American Bulldog - Bilderdiebstahl

23. Juni 2009

Man kann es kaum glauben, da hat doch tatsächlich eine Redakteurin (einer süddeutschen Lokalzeitung) eines meiner Bilder “gestohlen” und in der Zeitung veröffentlicht. Es war ein Bild, auf dem unsere American Bulldog Hündin beim Spielen mit einem anderen Bulldog zu sehen war. Veröffentlicht wurde es im Zusammenhang mit einem Angriff eines Hundes auf ein Kind. Unglaubliche Frechheit! Die Redakteurin bekam dann zügig Post von meinem Anwalt. Sowas sollte man sich auf keinen Fall bieten lassen. Als Journalistin sollte man doch wissen, dass man nicht einfach irgendwelche Bilder verwenden darf…. vor allem, dass man nicht meinen Hund in Zusammenhang mit solchen Vorfällen zeigen darf…

Winterfell

29. September 2008

So langsam ist es wieder soweit…. der nackte Bauch bekommt Haare. Wirklich interessant, wie sich Hunde ohne Kalender an die Jahreszeit anpassen - so ein Winterfell ist wirklich eine tolle Erfindung :-) Wir Menschen vergessen ohne digitalem Thermometer sogar unsere Jacke im Schrank… Unsere American Bulldog Hündin ist ein wirklicher “Schlechtwetterhund” umso mehr Wind, Schnee oder Regen - umso toller ist es draußen - das mag verstehen wer will :-) Hitze mag sie überhaupt nicht, kurz raus zum pinkeln und sofort wieder in die kühle Wohnung.

Die Fresssucht

31. August 2008

Die Fresssucht des American Bulldogs ist unglaublich groß, was nicht bedeuten soll, dass dies schlecht ist. Man kann sie hervorragend dazu nutzen, um den Hund zu erziehen und ihn geistig zu fordern. Unsere AB Hündin Hera hat nach drei Übungsversuchen gelernt, wie man sich rechts und links im Kreis dreht ;-) Das gleiche war auch mit “Pfote” und “Liegen” - rasend schnell lernt die Amerikanische Bulldogge, wenn’s um’s Fressen geht. Wenn es mal besondere Leckerlis wie ein Stück Fleisch oder Brot gibt, werden die Augen riesen groß und der Hund total hektisch - wenn man sagt “sitz”, setzt sie sich hin, gibt Dir die Pfote und dreht sich drei mal im Kreis - totale Panik :-) Man muss ihr dann ganz klare Befehle geben, um etwas Ruhe hinein zu bringen. Aber das kennen die meisten Bulldoggenbesitzer sicherlich ;-)

Knochenprobleme beim American Bulldog

30. August 2008

Durch das hohe Gewicht dieser Rasse, treten automatisch knochenbedingte Probleme auf. HD (Hüftdysplasie) und ED (Ellbogendysplasie) lassen grüßen und machen auf vor dieser noch recht gesunden Rasse keinen Halt. Das soll nicht heißen, dass die Rasse American Bulldog HD und ED verseucht ist - aber es kommt vor. Vor dem Kauf eines Welpen sollte man sich auf jeden Fall darüber informieren, ob die Eltern davon betroffen sind. Treppen laufen ist für große, schwere Hunde nicht ideal und sollte möglichst vermieden werden. Vier mal täglich in den fünften Stock ist Gift für die Gelenke. Optimal dagegen ist schwimmen - hierbei werden die Muskeln des Hundes trainiert ohne die Gelenke zu belasten.

Rinderhautknochen

25. August 2008

Unsere American Bulldog Hündin Hera liebt Rinderhautknochen und diese sind zugleich hervorragend für die Zahnpflege des Hundes geeignet. In “normalen” Tierhandlungen sind sie allerdings ziemlich teuer. Ein kleiner Tipp (aber nicht weitersagen :-) ): bei KIK (dem Textildiscount) gibt es schöne, große Rinderhautknochen für 1 EUR. Diese bestehen aus 100 % Rinderhaut, also können diese nicht schlechter sein, als in den bekannten Tierhandlungen.

Rinderhautknochen von KIK

Rinderhautknochen von KIK

Hitzschlag

25. August 2008

Hunde, besonders schwere Rassen wie die Amerikansiche Bulldogge, sind besonders Hitzschlag gefährdet. Sportliche aktivitäten sollten im Sommer - in der Mittagshitze - absolut vermieden werden. Hunde können nicht schwitzen und somit nur über Hecheln und durch ihre Pfoten Wärme abgeben. Der Hund wird im Falle einer Überhitzung teilnahmslos und anschließend bewußtlos - er muss sofort mit kaltem Wasser übergossen werden, damit er keine schweren Schäden davon trägt. Im Anschluss ist sofort ein Tierarzt aufzusuchen.

Zerstörungswut

24. August 2008

Die Zerstörungswut des American Bulldogs ist meist auf Langeweile zurück zu führen. Er muss geistig gefordert werden. Falls man dies “schleifen” lässt,  kann sowas passieren:

Hera hat ein Kissen zerlegt

Hera hat ein Kissen zerlegt

Das oben abgebildete Kissen war ein Opfer der Langeweile. Wenn man weiß, man lässt den Hund für ein paar Stunden allein, kann man ihm einen großen Rinderhaut Knochen geben. Damit ist er schon mal ein bis zwei Stunden beschäftigt. Anschließend ist er vom vielen Kauen so fertig, dass er erst mal ein Nickerchen braucht ;-)

Hera hat ihren Korb zerlegt

Hera hat ihren Korb zerlegt

Zum Korb: Ausschlafen ist eine ganz gefährliche Angelegenheit :-) Wir sind von irgendwelchen komischen Geräuschen aufgewacht (ich kann mich nicht mehr genau erinnern, ich denke es war gegen neun Uhr). Die komischen Geräusche waren die Reste vom Korb…. Ausschlafen ist für “Herrchen” nämlich verboten :-)

Magendrehung

24. August 2008

Die Magendrehung. ist ein weniger angenehmes Thema. Besonders große Hunderassen, wie der American Bulldog, sollten mindestens ein bis zwei Stunden verdauen und sich ausruhen, bevor sie sich austoben. Ein typisches Symptom der Magendrehung ist das starke Aufblähen des Bauches. Der Hund wird unruhig, versucht zu erbrechen und wird teilnahmslos. Mit einer Magendrehung ist nicht zu spaßen. Bei Verdacht müssen Sie sofort Ihren Tierarzt verständigen. Ohne einen sofortigen, chirurgischen Eingriff stirbt der Hund. Deswegen ist Vorsicht immer besser als Nachsicht.

American Bulldog Blog

22. August 2008

www.american-bulldog-blog.de ist nun online. Ich werden hier - sofern mir das zeitlich möglich ist - aktuelle News zu dieser wundervollen Hunderasse posten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim durchstöbern dieser Seiten.